Am 25. September 2017 gepostet in .

Deutscher Schauspielpreis „Starker Einsatz“ für Marcus Off

Foto: Ilona Brokowski

Der Bundesverband Schauspiel (BFFS) und ver.di-FilmUnion ehren Synchronschauspieler für sein Engagement für faire Arbeitsbedingungen in der Filmbranche. Der InteressenVerband Synchronschauspieler (IVS) würdigt Marcus Offs Vorreiterrolle im Streit um Nachvergütungen, wodurch er nicht unerhebliche Einbußen erleiden musste. Sein Einsatz hat bereits weitere Kollegen ermutigt, sich für ihre Rechte einzusetzen.

mehr »
Am 21. August 2017 gepostet in .

Begründung des BSG-Urteils zur Unständigkeit liegt vor

shutterstock_243773131

Der InteressenVerband Synchronschauspieler e.V. (IVS) koordinierte und finanzierte das Gerichtsverfahren über zehn Jahre. Beide Schauspielverbände (BFFS und IVS) begrüßen Rechtssicherheit für die Branche. Die Entscheidung bringt klar und strukturiert zum Ausdruck, auf welche Kriterien es ankommt und welche Schlüsse daraus zu ziehen sind. Damit wird ein grundsätzlich einheitlicher Abrechnungsstatus sichergestellt.

mehr »
Am 29. Mai 2017 gepostet in .

LG Berlin: Einstweilige Verfügung gegen FilmConfect

shutterstock_578879440

Der InteressenVerband Synchronschauspieler e.V. (IVS) kritisiert die Äußerungen durch FilmConfect und die schlechte Zahlungsmoral in der Synchronbranche im Allgemeinen. Zwei Synchronschauspieler erwirkten nun beim Landgericht Berlin eine einstweilige Verfügung gegen FilmConfect und ihren Geschäftsführer wegen der Behauptung des Vertragsbruches und der damit bestehenden Gefahr einer Rufschädigung.

mehr »
Am 7. April 2017 gepostet in .

BGH weist Nichtzulassungsbeschwerde im Fall Off zurück

Bundesgerichtshof in Karlsruhe

Das seit über zehn Jahren laufende Verfahren des Synchronschauspielers gegen Walt Disney ist damit abgeschlossen. Das Urteil des Kammergerichts vom 1. Juni 2016 ist somit rechtskräftig. Das Verfahren setzt erstmals einen Anspruch auf angemessene Beteiligung nach § 32a UrhG eines Synchronschauspielers durch. Üblich ist dahingehen eine Vergütung, die sich nicht an den Nutzungshandlungen orientiert.

mehr »
Am 3. April 2017 gepostet in .

Urteil des BSG erweitert die Anwendung der Unständigkeit

Bundessozialgericht in Kassel

Der InteressenVerband Synchronschauspieler e.V. (IVS) begrüßt das richtungsweisende Urteil, da es die Abrechnungspraxis für synchronschauspielerische Einsätze erheblich vereinfacht. Hier dürfte künftig grundsätzlich nur die Unständigkeit zur Anwendung kommen. Das Gericht ändert damit seine jahrzehntelange gefestigte Rechtsprechung und erweitert den Anwendungsbereich unständiger Beschäftigungen erheblich.

mehr »