Am 12. August 2015 gepostet in .

Mitgliederversammlung am 13. September 2015

Der InteressenVerband Synchronschauspieler e.V. lädt seine Mitglieder herzlich zur 8. Außerordentlichen Mitgliederversammlung am Sonntag, den 13. September 2015 ein. Vor Beginn der Versammlung wird Herr Prof. em. Dr. Artur-Axel Wandtke einen Vortrag mit dem Thema „Der Synchronschauspieler – Künstler zweiter Klasse?“ halten. Zum Vortrag mit anschließender Diskussions- und Fragerunde sind auch Gäste willkommen.

Hörsaal der Freien Universität Berlin
Hörsaal der Freien Universität Berlin

Hiermit laden wir alle Verbandsmitglieder offiziell zur 8. Außerordentlichen Mitgliederversammlung des InteressenVerbandes Synchronschauspieler e.V. (IVS) ein. Außerdem freuen wir uns Mitteilen zu können, dass wir Herrn Prof. em. Dr. Artur-Axel Wandtke als Gastredner für die Veranstaltung und als Fördermitglied des Verbandes gewinnen konnten. Vor Beginn der Mitgliederversammlung wird Herr Prof. Wandtke ab 11.00 Uhr einen Vortrag mit dem Thema „Der Synchronschauspieler – Künstler zweiter Klasse?“ halten mit anschließender Diskussions- und Fragerunde. Die Tagesordnung mit Anlage steht zum Download (siehe unten) bereit.

Am Sonntag, den 13. September 2015
im Tagungsraum des Potsdamer Yachtclubs
Königstraße 3a, 14109 Berlin-Wannsee

11.00 – 12.15 Uhr: Vortrag von Prof. Wandtke
12.15 – 12.45 Uhr: Pause und Verabschiedung der Gäste
12.45 – 17.00 Uhr: Mitgliederversammlung

Wir bitten alle Verbandsmitglieder sowie Gäste, die sich den Vortrag anhören und an der anschließenden Diskussion- und Fragerunde teilnehmen wollen, sich kurz über kontakt@ivs-ev.de für die Veranstaltung anzumelden. Selbstverständlich ist eine Anmeldung auch telefonisch über die Geschäftsstelle zu den Geschäftszeiten möglich.

Prof. em. Dr. Artur-Axel Wandtke
Prof. em. Dr. Artur-Axel Wandtke

Herr Prof. Wandtke hat sich – nach seiner Karriere als Balletttänzer – der Juristerei verschrieben und war von 1993 bis 2011 ordentlicher Professor für Medien- und Urheberrecht an der Humboldt-Universität zu Berlin. Zudem ist er seit 2010 im Vorstand der VG WORT. Seit seiner Emeritierung im Jahre 2011 lehrt er als Seniorprofessor an der Universität. Mit Fachbeiträgen und Stellungnahmen setzt sich Herr Prof. Wandtke seit geraumer Zeit für die Rechte der „Ausübenden Künstler“ ein und plädiert für eine systematische Angleichung an die Rechtsstellung der Urheber. Seit Juni 2015 ist er zudem Fördermitglied des InteressenVerbandes Synchronschauspieler e.V. (IVS).

Überblick über die Themen

Schaffung eines Synchron-Tarifvertrages

Schon lange besteht in der Branche das Problem, dass eine einheitliche und annehmbare Gagen- und Gehaltspolitik nicht vorhanden ist. Über die Jahre haben sich Strukturen herausgebildet, die den Interessen der Synchronschauspielerinnen und Synchronschauspieler teilweise diametral zuwider laufen. Diesem Missstand begegnet der IVS in Zusammenarbeit mit Ver.di und dem BFFS, indem die Schaffung eines branchenweit verbind-lichen Tarifvertrages angestrebt wird. Ziel ist die Einführung einheitlicher Standards und die Formu-lierung von Gagensätzen, die zwar über- aber nicht unterschritten werden können.

Sozialversicherungsrechtlicher Status

Die Frage nach dem sozialversicherungsrechtlichen Status der Synchronschauspielerinnen und Synchronschauspieler steht kurz vor ihrer Beantwortung – sie liegt nun dem Bundessozialgericht vor. Zu der Versammlung wird der Rechtsanwalt Herr Joachim Genge, LL.M. (Fachanwalt für Sozialrecht) Aufschluss über den derzeitigen Stand des Verfahrens liefern, Fragen beantworten und Hinweise zum weiteren Vorgehen für den Einzelnen geben.

Vergütung für im Ausland gesendete Werke

Deutsch synchronisierte Werke laufen nicht nur im Inland, sondern vor allem auch in Österreich und der Schweiz. Auf die Vergütungsansprüche, die für uns in Deutschland die GVL wahrnimmt, haben wir in diesen Ländern aber derzeit keinen Zugriff! Wir wollen mit euch über den Stand der momentanen Lösungsversuche dieses Problems und über weitere Möglichkeiten sprechen.

Schnittstelle der Synchron App zur GVL

Die Schnittstelle der Synchron App zur Datenbank der GVL ist ein für die Branche nützliches Tool, dessen Entwicklung der IVS finanziell unterstützt hat. Dirk Stollberg wird uns auf den neusten Stand der Entwicklung bringen und uns zeigen, wie es funktionieren wird.

Das neue Meldeportal ArtsysTV der GVL

Seit Mai 2015 ist der neue AV-Bereich in ARTSYS.GVL online. Das Portal bietet viele Neu-erungen und schafft Gesprächsbedarf in vielen Bereichen. Wir wollen uns über unsere Erfahrun-gen und Eindrücke austauschen, um unsere Ein-schätzungen dann direkt der GVL mitteilen zu können.

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>